Alle Podcast Folgen der Übergabe.


Shownotes zur Folge

Eine Auswahl an nationalen Modellprojekten

School Nursing international

Veröffentlichungen

Weitere Shownotes

Sponsor

Sponsor dieser Folge ist MEWA. Die machen Textilmanagement und kümmern sich darum, dass Pflegerinnen und Pfleger immer funktionale, gutaussehende und vor allem professionell gereinigte Berufsbekleidung bekommen. Das heißt, MEWA kommt, holt die gebrauchte Arbeitsbekleidung ab, reinigt diese hygienisch tiptop und stellt euch neue zur Verfügung. Ein klasse, nachhaltiger Rund-um-Service und somit ein Problem weniger auf der täglich eh schon viel zu vollen to-do-Liste. Unter MEWA.de/gesundheitsbranche erfahrt ihr mehr.

In eigener Sache




Shownotes zur Folge

Weitere Shownotes

In eigener Sache




Zum Gast

Shownotes

In eigener Sache


Zum Gast

Shownotes

Sponsor

Deutsche Gesellschaft für Neurologie – Pflegepreis der DGN 2021


Die DGN verleiht 2021 Preise für innovative Ideen, Projekte und Konzepte in der Pflege, welche die Versorgung von Menschen mit neurologischen Erkrankungen nachhaltig verbessern. Bewerben können sich Pflegende und Stations- oder Ambulanz-Teams. Entsprechende Projekte können auch zur Preisverleihung von der Ärztlichen Leitung oder Pflegedienstleitung vorgeschlagen werden.

Die Preise sind mit 1.000, 750 und 500 € dotiert und mit einer Präsentation auf dem Pflegetag beim Jahreskongress der DGN verbunden.
Bewerbungen bzw. Vorschläge mit einem kurzen Exposé (max. 3 Seiten) bitte bis zum 30. Juni 2021 an info@dgn.org

Weitere Informationen gibt es HIER

In eigener Sache

Shownotes

In eigener Sache


Shownotes

Wir möchten uns bei folgenden Personen bedanken, die als Gäst*innen an der Folge teilgenommen haben oder uns in anderer Form bei der Umsetzung unterstützt haben:

  • Prof. Dr. Katrin Balzer, Professur Evidenzbasierte Pflege, Leitung Sektion für Forschung und Lehre in der Pflege, Universität zu Lübeck
  • Prof. Dr. Sabine Bartholomeyczik, Fakultät für Gesundheit, Department für Pflegewissenschaft, Universität Witten/Herdecke 
  • Prof. Christel Bienstein, Präsidentin, Deutscher Berufsverband für Pflegeberufe (DBfK)
  • Prof. Dr. Thomas Boggatz, Professor für Pflegewissenschaft, Brandenburgische Technische Universität Senftenberg
  • Prof. Dr. Michael Bossle MScN, Professor für Pflegepädagogik, THD – Technische Hochschule Deggendorf
  • Prof. Dr. Roland Brühe, Professor für Pflegepädagogik, Katholischen Hochschule Nordrhein-Westfalen
  • Prof. Dr. Inge Eberl, Professorin für Pflegewissenschaft, Fakultät für Soziale Arbeit, Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt und Vorstandsvorsitzende der Deutschen Gesellschaft für Pflegewissenschaft e.V.
  • Prof. Dr. Christine Fiedler, Professorin für Pflegewissenschaft, SRH Wilhelm Löhe Hochschule
  • Prof. Dr. Thomas Fischer, Professor für Pflegewissenschaft mit dem Schwerpunkt Altenpflege, Evangelische Hochschule Dresden (ehs)
  • Prof. Dr. rer. cur. Andreas Fraunhofer M.A., Professor für angewandte Pflegewissenschaft, Hochschule München
  • Prof. Dr. Margareta Halek, Leitung Department für Pflegewissenschaft, Fakultät für Gesundheit, Universität Witten/Herdecke
  • Dr. Bernhard Holle, Deutsches Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen e. V. (DZNE), Witten
  • Prof. Christiane Knecht, PhD, Professur für Pflegewissenschaft, Fachbereich Gesundheit – Münster School of Health (MSH), FH Münster
  • Andreas Kocks, Pflegewissenschaftler (BScN, MScN), Stab. Pflegewissenschaft, Universitätsklinikum Bonn 
  • Prof. Dr. phil. Sascha Köpke, Institut für Pflegewissenschaft, Universität zu Köln
  • Kathrin Kürsten, M.A., Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen 
  • Prof. Dr. rer. medic. Michael Löhr, Psychiatrische Pflege, LWL-Klinikum Gütersloh Stabsgruppe für Klinikentwicklung und Forschung Abteilung für Krankenhäuser und Gesundheitswesen, LWL-PsychiatrieVerbund Westfalen
  • Dr. Markus Mai, Präsident der Pflegekammer Rheinland-Pfalz
  • Dr. Anja Katharina Peters, Hochschule Neubrandenburg
  • Prof Dr Martina Roes, Fakultät für Gesundheit (Department für Pflegewissenschaft), Universität Witten / Herdecke
  • Susanne Sachs, M.Sc. Pflegewissenschaft, Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Deutsches Institut für angewandte Pflegeforschung e.V., Köln
  • Prof. Dr. rer. medic. habil. Michael Schulz, Honorarprofessor an der Fachhochschule der Diakonie in Bielefeld, Mitarbeiter des Krankenhausdezernates beim Landschaftsverband Westfalen-Lippe
  • Prof. Dr. Stefanie Seeling, Professur Pflegewissenschaft, Hochschule Osnabrück
  • Prof. Dr. Tanja Segmüller, Professorin für Alterswissenschaften, Department of Community Health, Hochschule für Gesundheit Bochum
  • Diakonin Prof. Dr. rer. medic. Doris Tacke, Professur Pflegewissenschaft, Fachhochschule der Diakonie Bielefeld
  • Dr. h. c. Franz Wagner, Präsident Deutscher Pflegerat e.V.

Weitere Shownotes

In eigener Sache

Quellenhinweise zu den Fotos

Katrin Balzer (https://www.epuap.org/katrin-balzer/), Sabine Bartholomeyczik (https://wertekonzepte-akademie.org/sabine-bartholomeyczik/), Christel Bienstein (https://www.dbfk.de/de/ueber-uns/bundesverband/Bundesvorstand.php), Thomas Boggatz (https://www.b-tu.de/fg-pflegewissenschaft/team/prof-dr-thomas-boggatz), Michael Bossle (Foto: Melanie Flemme), Roland Brühe (https://www.katho-nrw.de/koeln/studium-lehre/lehrende/hauptamtlich-lehrende-im-fachbereich-gesundheitswesen/bruehe-roland-prof-dr/), Inge Eberl (https://dg-pflegewissenschaft.de/ueber-uns/dgp-vorstand/), Christine Fiedler (https://www.wlh-fuerth.de/hochschule/departments-und-professuren/b-gesundheits-wissenschaften-und-pflegewissenschaft/pflegewissenschaften/), Thomas Fischer (https://www.ehs-dresden.de/index.php?id=606&username=Thomas.Fischer), Prof. Dr. Andreas Fraunhofer (https://kbo-iak.de/presse/dr-rer-cur-andreas-fraunhofer-ma-uebernimmt-teilzeit-professur-an-der-hochschule-fuer-angewandte-wissenschaften-muenchen), Margareta Halek (https://www.uni-wh.de/detailseiten/kontakte/margareta-halek-2400/f0/), Bernhard Holle (https://www.dzne.de/forschung/forschungsbereiche/versorgungsforschung/forschungsgruppen/holle/forschungsschwerpunkte/), Christiane Knecht (eigenes Bild), Andreas Kocks (https://www.xing.com/profile/Andreas_Kocks/cv), Sascha Köpke (https://medfak.uni-koeln.de/studium-lehre/studiengaenge/bachelor-of-science-klinische-pflege/ansprechpersonen), Kathrin Kürsten (eigenes Bild), Michael Löhr (http://zentrum-psychische-gesundheit-wohlbefinden.de/interview-zu-psychiatrischer-pflege-in-der-corona-krise/michael-loehr/), Markus Mai (https://www.monitor-pflege.de/news/wie-geht-pflegekammer), Anja Katharina Peters (https://www.xing.com/profile/AnjaKatharina_Peters), Martina Roes (https://www.dzne.de/forschung/forschungsbereiche/versorgungsforschung/forschungsgruppen/roes/forschungsschwerpunkte/), Susanne Sachs (https://www.dip.de/personen/wissenschaftliche-mitarbeiterinnen-und-mitarbeiter/susanne-sachs/), Michael Schulz (https://www.bethel.de/presse/presse-detail/artikel/fh-der-diakonie-studiengang-psychische-gesundheitpsychiatrische-pflege.html), Stefanie Seeling (https://www.xing.com/profile/Stefanie_Seeling/cv), Tanja Segmüller (https://www.hs-gesundheit.de/profile/prof-dr-tanja-segmueller), Doris Tacke (https://www.fh-diakonie.de/.cms/fhdd/diakonin_professorin_dr_rer_medic_doris_tacke/207), Franz Wagner (https://deutscher-pflegerat.de/verband/struktur/)


Zu den Gäst*innen

Shownotes

Weitere Shownotes

Sponsor

Deutschlands beliebteste Pflegeprofis

Mitmachen: 2021 werden wieder Deutschlands beliebteste Pflegeprofis gesucht

Pflegefachkräfte üben einen anspruchsvollen Beruf aus, tragen viel Verantwortung und gehen dabei nicht selten an ihre körperlichen und emotionalen Grenzen. Dafür verdienen die mehr als 1,2 Millionen Pflegeprofis hierzulande neben verbesserten Arbeitsbedingungen und einer fairen Bezahlung auch mehr Wertschätzung seitens der Gesellschaft – gerade in Pandemiezeiten. Um ihnen eine öffentliche Bühne zu geben, hat der Verband der Privaten Krankenversicherung (PKV) bereits 2017 den bundesweiten Wettbewerb „Deutschlands beliebteste Pflegeprofis“ ins Leben gerufen. Er findet auch in diesem Jahr statt. Noch bis zum 30. April kann jeder, der möchte, auf www.deutschlands-pflegeprofis.de seinen Favoriten vorschlagen. Es können einzelne Profis oder auch ganze Teams nominiert werden. Der Wettbewerb richtet sich nicht ausschließlich an Patienten oder Angehörige von Pflegebedürftigen. Auch Kolleginnen und Kollegen können sich gerne vorschlagen. Anfang Mai startet dann das Online-Voting. Dann können alle Bürgerinnen und Bürger online abstimmen, um die Landessieger in den einzelnen Bundesländern zu finden. Alle Gewinner werden (sofern es das Infektionsgeschehen erlaubt) Anfang Dezember nach Berlin zur großen Bundespreisverleihung eingeladen. 

In eigener Sache


Zu den Gäst*innen

Shownotes

Weitere Shownotes

In eigener Sache


Shownotes

Shownotes zu den Studiengängen

Weitere Shownotes

In eigener Sache


Shownotes