Advanced Practice Nurse mit dem Schwerpunkt Parkinson und andere Bewegungsstörungen (m/w/d)

Universitätsklinikum Essen

Job abgelaufen

Job-Übersicht

  • Qualifikation Bachelor, Master

Als universitäres Klinikum der Maximalversorgung mit einer Kapazität von rund 1.300 Betten betreuen wir mit über 6.000 Beschäftigten in 26 Kliniken, 23 Instituten und Fachzentren jährlich 225.000 Patienten. Unser Haus bietet medizinische Versorgung, modernste Diagnostik und umfassende Therapie mit höchstem internationalem Standard. Hinzu kommt ein umfangreiches Leistungsspektrum in Forschung und Lehre auf international konkurrenzfähigem Niveau.
Zur besseren Vereinbarkeit von Beruf und Familie bietet das Universitätsklinikum für die Kinder der Beschäftigten eine Betriebskindertagesstätte an. Unser MitarbeiterServiceBüro unterstützt Sie bei der Suche nach weiteren Betreuungsplätzen für Kinder, berät zur Pflege von Angehörigen und ermittelt auf Wunsch interne und externe Dienstleistungen. In den Ferien bieten wir für die schulpflichtigen Kinder ein abwechslungsreiches Programm. Weiter bietet das Universitätsklinikum Essen seinen Beschäftigten gute Weiterbildungsmöglichkeiten, Firmentickets über den VRR, preiswerte Parkmöglichkeiten in den Parkhäusern, vergünstigte Mahlzeiten in der Kantine und ein jährlich stattfindendes Betriebsfest.

In der Klinik für Neurologie ist ab sofort die Stelle eines / einer

Advanced Practice Nurse mit dem Schwerpunkt Parkinson und andere Bewegungsstörungen (m/w/d)

(Aufgabenbewertung: Entgeltgruppe EG 12 TV-L)

zu besetzen. Die Vergütung richtet sich nach den Bestimmungen des TV-L unter Berücksichtigung Ihrer persönlichen Qualifikationen. Ein Schwerpunkt der Pflege im Universitätsklinikum Essen liegt in der gezielten Personalentwicklung. Dies spiegelt sich auch in der Vielfältigkeit der internen Entwicklungsmöglichkeiten wider.

Ihre Aufgaben:

  • Auf- und Ausbau einer evidenzbasierten Pflegepraxis unter Einbezug von Pflegefachpersonen mittels pflegerischer Bedarfserhebungen und Entwicklung von relevanten Fragestellungen, Literaturrecherchen sowie Analysen von internen Prozessen; Entwicklungen von internen Maßnahmen, Implementierung der Prozesse im Rahmen des Theorie-Praxis-Transfers und kontinuierliche Prozessevaluation der pflegerischen Handlungen im erweiterten Praxisfeldes der Versorgung von Patient*innen mit Bewegungsstörungen und/oder Parkinson
  • Koordination und Prozessevaluation der pflegerischen Prozesse sowie die Entwicklung von interdisziplinären Prozessen im Bereich der Versorgung von Patient*innen mit Bewegungsstörungen und/oder Parkinson
  • Einführung und Weiterentwicklung einer Sprechstunde für Patient*innen mit Bewegungsstörungen und/oder Parkinson
  • Mitarbeit in interdisziplinären Arbeitsgruppen (z. B. Qualitätszirkeln, interprofessionellen Fallbesprechungen)
  • Entwicklung von Schulungskonzepten und Beratungsmaterialien für Patient*innen mit Bewegungsstörungen und/oder Parkinson und Angehörige sowie Pflegefachpersonen in Kooperation mit dem interdisziplinären Behandlungsteam

Stellenausschreibung

  • Durchführung von Praxisentwicklungsprojekten und Forschungsaktivitäten zur Sicherung und Optimierung der pflegerischen Versorgungsqualität
  • Durchführung pflegerischer Maßnahmen im Sinne des Pflegeprozesses unter Anwendung aktueller Standards, Leitlinien und Verfahrensanweisungen auf Station
  • Assistenz und Durchführung diagnostischer Maßnahmen gemäß ärztlicher Anordnung
  • Übernahme von Aufgaben zur Organisation und Administration

Ihr Profil:

  • Einen akademischen pflegewissenschaftlichen oder vergleichbaren Abschluss
  • Eine abgeschlossene 3-jährige Ausbildung in der Gesundheits- und (Kinder-)
    Krankenpflege und eine fachliche Vertiefung im Bereich Bewegungsstörung/Parkinson (entweder durch Studium oder Weiterbildung)
  • Mindestens 3-jährige, fachspezifische Berufserfahrung

In Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, strebt das Universitätsklinikum Essen eine Erhöhung des Frauenanteils an und fordert deshalb Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Frauen werden im Sinne des Landesgleichstellungsgesetzes NRW bei gleicher Qualifikation vorrangig berücksichtigt.

Die ausgeschriebene Position ist grundsätzlich auch für Teilzeitbeschäftigte geeignet.

Schwerbehinderte Bewerberinnen / Bewerber und Gleichgestellte i.S. des § 2 Abs. 3 SGB IX werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Weitergehende Fragen zum Einsatzbereich, zu den Qualifikationen und Kompetenzen können Sie unter bewerbung.pflegedienst@uk-essen.de an die Pflegedirektion richten.
Interessierte Personen richten ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen, bestehend aus einem kurzen Anschreiben, tabellarischen Lebenslauf, Examenszeugnis und ggfs. Fachweiterbildungsnachweis bitte unter der Ausschreibungsnummer 4086 vornehmlich per EMail in einer zusammenhängenden PDF-Datei an bewerbung.pflegedienst@uk-essen.de oder
schriftlich an die Pflegedirektion des Universitätsklinikum Essen, Hufelandstr. 55, 45147 Essen.
Für den Fall der schriftlichen Bewerbung, reichen Sie Ihre Bewerbungsunterlagen nur als unbeglaubigte Kopien ein und verwenden Sie keine Mappen/Klarsichtfolien, da eine Rückgabe nicht erfolgt. Eine Vernichtung unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen wird zugesichert.
Alle derzeit aktuellen Ausschreibungen für die Pflege des Universitätsklinikum Essen stehen auch auf den Internetseiten des Universitätsklinikum Essen www.uk-essen.de zur Verfügung.

Wir verwenden Ihre Daten ausschließlich zu Bewerbungszwecken gemäß den jeweils geltenden Regelungen zum Datenschutz. Weitere Hinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung auf unserer Homepage unter: www.uk-essen.de

Mehr Informationen

  • Dieser Job ist abgelaufen!
JobMail einrichten
Zeige 1–0 von 0 Ergebnissen
Job teilen
Firmeninformation
  • Jobs gesamt 1 Jobs
  • Unternehmenstyp Krankenhaus, Hochschule/Universität
  • Kategorie Pflege
  • Standort Essen

Kontakt aufnehmen